Gitarrengriffe

   Musikschule Terra Musica Toskana


Der C-Dur Akkord



1. Offene Akkorde in der 1. Lage




Musikworkshops

Musiklexikon

Online Musikschule

Online Gitarrenschule

· Gitarre stimmen

· Starten mit Noten

· Starten ohne Noten

· Folk/Pop Gitarre

· Klassische Gitarre

Gitarrengriffe

· Akkordsuche

Forum

Newsletter

Publikationen

Kontakt

C

C Dur Akkorde / Gitarrengriffe
.
X
1
3
5
1
3
.

Das ist der altbekannte Wald- und Wiesen C-Dur Gitarrengriff. Nicht wenige "Anfänger der Gitarre" haben sich an ihm allerdings die Zähne ausgebissen, denn er ist spieltechnisch nicht zu unterschätzen. Der 1. Finger muß sehr senkrecht auf die H- Saite gesetzt werden, damit die leeren Nachbarsaiten klingen.
Er kann zu Beginn durch den sehr viel leichter zu greifenden Cj7 Akkord ersetzt werden, auch wenn die gr. Septim nicht immer ganz passend klingt.



1.1. Akkordlagen


1.1.1. Grundstellung


Oktavlage

Terzlage

Quintlage

C
C
C
C Dur Akkorde / Gitarrengriffe
.
X
1
3
5
1
X
.
C Dur Akkorde / Gitarrengriffe
.
X
1
3
5
1
3
.
C Dur Akkorde / Gitarrengriffe
.
X
1
3
5
1
5
.

Die Akkordlage wird durch den obersten Akkordton bestimmt. Ist der Grundton in der Oberstimme spricht man von Oktavlage, ist die Terz in der Oberstimme erhält man die Terzlage u.s.w.. Oktav- und Terzlage erhält man hier mit dem gleichen Griff, der Unterschied hängt davon ab, ob man die hohe E-Saite anschlägt oder nicht. Für die Quintlage fügt der 4. Finger ein G auf der E-Saite hinzu.



1.1.2.  1. Umkehrung (Sextakkord)


Oktavlage

Terzlage

Quintlage

C
C
C
C Dur Akkorde / Gitarrengriffe
.
X
X
3
5
1
X
.
C Dur Akkorde / Gitarrengriffe
.
X
X
3
5
1
3
.
C Dur Akkorde / Gitarrengriffe
.
X
X
3
5
1
5
.

Akkordumkehrungen werden durch den tiefsten Ton des Akkords bestimmt. Die erste Umkehrung (Sextakkord) ist ein Akkord mit der Terz im Bass.



1.1.3.  2. Umkehrung (Quartsextakkord)


Oktavlage

Terzlage

Quintlage

C
C
C
C Dur Akkorde / Gitarrengriffe
.
5
1
3
5
1
X
.
C Dur Akkorde / Gitarrengriffe
.
5
1
3
5
1
3
.
C Dur Akkorde / Gitarrengriffe
.
5
1
3
5
X
X
.

Die zweite Umkehrung (Quartextakkord) ist ein Akkord mit der Quinte im Bass. Er wird in folkloristischen Gitarrenbegleitungen oft benutzt, um alle Saiten anschlagen zu können und den C-dur Akkord voller klingen zu lassen. In der klassischen Harmonielehre wird er meist als Vorhaltsquartsextakkord, eine besondere Spielart der Dominante, verwendet. >>siehe "Kadenzen"



2. Dreiklangsstellungen


2.1. C-Dur auf G-H-E


Grundstellung

1.Umkehrung

2.Umkehrung

C
C
C

III

C Dur Akkorde / Gitarrengriffe
.
X
X
X
1
5
3
.

VIII

C Dur Akkorde / Gitarrengriffe
.
X
X
X
3
5
1
.

XII

C Dur Akkorde / Gitarrengriffe
.
X
X
X
5
1
3
.



2.2. C-Dur auf D-G-H


Grundstellung

1.Umkehrung

2.Umkehrung

C
C
C

VIII

C Dur Akkorde / Gitarrengriffe
.
X
X
1
3
5
X
.

XII

C Dur Akkorde / Gitarrengriffe
.
X
X
3
5
1
X
.

V

C Dur Akkorde / Gitarrengriffe
.
X
X
5
1
3
X
.



2.3. C-Dur auf A-D-G


Grundstellung

1.Umkehrung

2.Umkehrung

C
C
C

XII

C Dur Akkorde / Gitarrengriffe
.
X
1
3
5
X
X
.

V

C Dur Akkorde / Gitarrengriffe
.
X
3
5
1
X
X
.

IX

C Dur Akkorde / Gitarrengriffe
.
X
5
1
3
X
X
.



2.3. C-Dur auf E-A-D


Grundstellung

1.Umkehrung

2.Umkehrung

C
C
C

V

C Dur Akkorde / Gitarrengriffe
.
1
3
5
X
X
X
.

X

C Dur Akkorde / Gitarrengriffe
.
3
5
1
X
X
X
.

II

C Dur Akkorde / Gitarrengriffe
.
5
1
3
X
X
X
.



3. Barreégriffe


A-Typ

E-Typ

D-Typ

C
C
C

III

C Dur Akkorde / Gitarrengriffe
.
X
1
5
1
3
5
.

VIII

C Dur Akkorde / Gitarrengriffe
.
1
5
1
3
5
1
.

X

C Dur Akkorde / Gitarrengriffe
.
X
X
1
5
1
3
.




Slow Internet Webdesign Internet Promotion